Fruktosearm Glutenfrei Histaminarm Laktosefrei

Fruktosearme Himbeer Joghurt Popcicles

27. Juli 2016
fruktosearme und glutenfreie Himbeer Joghurt Popcicles
fruktosearme und glutenfreie Himbeer Joghurt Popcicles

fruktosearme Himbeer Joghurt Popcicles

 

Schluss mit Verzicht. Mit diesen fruktosearmen Himbeer Joghurt Popcicles von betterwithout genießt ihr die heißen Tage wie jeder andere.  Super lecker und dazu fruktosearm, vegan, glutenfrei, histaminarm und laktosefrei möglich,

Diese Himbeer Joghurt Popcicles sind sehr schnell und einfach zubereitet und machen wirklich etwas her. Ihr solltet sie am besten einen Tag oder zumindest ein paar Stunden vorher machen, damit sie dann auch schön gefroren sind.

Fruktosearme Himbeer Joghurt Popcicles: Alternativen

  • vegan und laktosefrei: Indem ihr den griechischen Joghurt mit Sojajoghurt ersetzt, wird das Eis zusätzlich noch vegan und laktosefrei.
  • histaminarm: In diesem Fall würde ich die Zitrone weglassen und individuell verträgliches Obst für den Fruchtpart nehmen. Wenn ihr zudem noch Probleme mit Milchprodukten habt, würde ich Ziegenjoghurt empfehlen. Dieser ist oftmals verträglicher.
  • glutenfrei: Wenn ihr Gluten nicht vertragt, könnt ihr das Rezept genau so nachmachen und euch schmecken lassen.
  • Wenn ihr an keiner Fruktoseintoleranz leidet, könnt ihr den Reissirup auch durch Agavendicksaft (vegan) oder Honig ersetzen.
  • Grundsätzlich gilt natürlich, dass ihr das Rezept als Basisrezept verwenden könnt und das Obst je nach Geschmack und Verträglichkeit nahezu beliebig variieren könnt. Mango passt beispielsweise auch hervorragend. Ist leider nur schwierig bei FI und HI.
fruktosearme und glutenfreie Himbeer Joghurt Popcicles

fruktosearme Himbeer Joghurt Popcicles

Zusätzlicher Trick bei Fruktoseintoleranz

Um das Eis am Stiel noch verträglicher zu machen, könnt ihr auch noch einen Löffel Traubenzucker über die Himbeeren streuen. Was das bewirkt könnt ihr in meinem Artikel Tipp bei Fruktoseintoleranz nachlesen.

Kleine Kritik

Es gibt eigentlich nur eins, was ich negativ anmerken würde und das wäre, dass das Eis in dem Joghurtteil leider etwas kristallen wird. Das passiert leider sehr schnell, wenn man keine Eismaschine benutzt. Tut meiner Meinung nach dem Geschmack allerdings keinen Abbruch. Ich wollte es nur erwähnt haben, damit ihr im Nachhinein nicht überrascht seid.

Tolles Muster

Um einen schönen Farbverlauf im Eis hinzubekommen, geht ihr ähnlich wie bei einem Marmorkuchen vor. Ihr schnappt euch eine kleine Gabel und geht damit immer wieder im Eis auf und ab und rührt vorsichtig. Nur nicht zu stark, da man sonst die einzelnen Schichten nicht mehr erkennt.

Wenn ihr Fragen oder Anmerkungen zu dem Rezept habt, lasst mir gerne einen Kommentar da oder kontaktiert mich über das Kontaktformular.

Eure Sophia

fruktosearme und glutenfreie Himbeer Joghurt Popcicles

fruktosearme Himbeer Joghurt Popcicles

fruktosearme und glutenfreie Himbeer Joghurt Popcicles

fruktosearme Himbeer Joghurt Popcicles

 

fruktosearme und glutenfreie Himbeer Joghurt Popcicles

fruktosearme Himbeer Joghurt Popcicles

 

Fruktosearme Himbeer Joghurt Popcicles
 
Prep time
Cook time
Total time
 
Portionen: 6 Stück
Zutaten
  • 200g griechischer Joghurt
  • 280g Himbeeren (frisch oder tiefgekühlt spielt keine Rolle)
  • 2 TL Reissirup
  • Saft von ½ Zitrone
  • Vanillemark oder Abrieb von der Tonkabohne
  • 6 Eisformen (z.B. von Ikea)
Zubereitung
  1. Als erstes den Joghurt mit dem Saft der halben Zitrone vermischen und das Vanillemark oder den Tonkabohnenabrieb unterheben.
  2. Dann kann diese Masse auf die sechs Eisformen verteilt werden. Füllt die einzelnen Behälter ca. zu knapp der Hälfte damit auf. Dazu nehmt ihr am besten einen langstieligen Löffel (z.B. Eiscafé Löffel).
  3. Nun die Himbeeren mit dem Reissirup mithilfe eines Pürierstabs zerkleinern und auf die Jogurtmasse in die Eisformen füllen bis sie voll sind.
  4. Danach nehmt ihr euch eine kleine Kuchengabel und swirlt ein bisschen in dem Eis, damit am Ende ein schönes Muster entsteht, ähnlich wie bei einem Marmorkuchen. Ihr könnt dabei mit der Gabel ruhig an den Boden des Eises, wieder nach oben und das mehrmals wiederholen.
  5. Dann die Stiele hineingeben und für eine Nacht in der Tiefkühltruhe gefrieren lassen.
  6. Am nächsten Tag sind sie dann eine herrliche fruktosearme und glutenfreie Abkühlung.
  7. Damit das Eis am Stiel nicht bricht und schön aus der Form geht, könnt ihr es von außen unter heißes Wasser halten. Damit löst es sich auf jeden Fall.

Das könnte dir auch gefallen

4 Kommentare

  • Antworten favorites of the week | clarabour.de 21. August 2016 at 19:06

    […] musste ich es sofort abspeichern. Ich habe noch ein weiteres Rezept für euch – sieht das "Himbeer-Joghurt-Eis" von betterwithout.de nicht einfach lecker […]

    • Antworten Betterwithout 1. September 2016 at 12:13

      Vielen lieben Dank dir fürs Verlinken. *.* Ich bin so auf deinen Blog gestoßen und finde deine Outfits wahnsinnig stilvoll und chic. Gefällt mir wirklich gut.
      Ganz liebe Grüße aus Würzburg
      Sophia <3

  • Antworten Nicole 9. September 2016 at 13:31

    Toller Beitrag & generell ein echt schöner Blog. Ich leide zum Glück selbst nicht unter Lebensmittelunverträglichkeiten, finde es aber klasse, wie du Alternativen zum eigentlichen Rezept aufzeigst und denke, dass du damit einer Menge Leuten hilfst, auch tolle Rezepte zu finden.

    Die Bilder sehen toll aus und das Eis klingt echt super lecker.

    Liebe Grüße
    Nicole von http://www.bluetenschimmern.com

    • Antworten Betterwithout 9. September 2016 at 13:36

      Ach Dankeschön Nicole das ist Balsam für die Bloggerseele. *.* Ich werde mich auch direkt mal auf deinem Blog umsehen. Bin schon sehr gespannt.
      Ganz liebe Grüße Sophia

    Kommentar

    Bewerte dieses Rezept: