Fruktosearm Glutenfrei Histaminarm Laktosefrei

Glutenfreie Kürbislasagne

24. April 2016
Glutenfreie Kürbislasagne

Bei Kürbis denkt man ja eigentlich immer an Halloween und den Herbst. Allerdings habe ich vor einem Monat ein bisschen gehamstert und mir einen der letzten Hokkaidos geschnappt, ihn dann im Dunklen und Trockenen gelagert und heute hatte ich dann unwahrscheinlich Lust auf Lasagne.

Kürbislasagne

Kürbislasagne – Zutaten

Heraus kam dieses leckere Rezept für eine glutenfreie Kürbislasagne.

Zutaten für eine Form und ca. 4 Portionen glutenfreie Kürbislasagne:

  • 1 kleiner Hokkaidokürbis
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel oder 2 Scharlotten
  • 1 große Rispentomate (ggfls. durch Paprika und etwas Brühe ersetzen)
  • 2 EL Butter oder Margarine
  • 2 EL glutenfreies Mehl von Schär oder anderes verträgliches Mehl
  • 1/2l Milch (ggfls. laktosefrei)
  • glutenfreie Lasagneplatten (ca. 8 Stück)
  • ca. 250g junger Gouda am Stück
  • 1 Kugel Mozzarella
  • Rapsöl o.ä.
  • Salz, Pfeffer, Curry, Paprika, Brühe (gluten- und hefefrei), flüssige Zitrone

Zubereitung für die glutenfreie Kürbislasagne:

Als erstes wird es eventuell ein bisschen anstrengend. Ich rate euch zum Zerkleinern des Kürbis auf jeden Fall ein sehr scharfes Messer, ansonsten habt ihr keine Freude 😉 Wenn ihr dann mit einem Supermesser bewaffnet seit, könnt ihr den Kürbis vierteln, die Kerne und das lose Fruchtfleisch entfernen und ihn dann in feine Streifen schneiden. Diese Streifen wiederum in daumennageldicke Stücke zerkleinern und beiseite stellen.

Dann Knoblauch und Zwiebel schälen, würfeln und in einem großen Topf in Öl andünsten. Sobald die Zwiebeln glasig sind kann auch der Kürbis dazu. Jetzt mit gut Salz, Pfeffer, Curry und Paprika würzen. Wie immer alles nur nach individueller Verträglichkeit.

Dann mit hefe- und glutenfreier Brühe (z.B. von Alnatura) ablöschen. Jetzt bei der Tomate den Strunk entfernen, in kleine Würfel schneiden und zu dem Kürbis geben. Das Gemüse darf jetzt vor sich hin kochen bis der Kürbis gar ist. 🙂

Glutenfreie Kürbislasagne - Zubereitung

Glutenfreie Kürbislasagne – Zubereitung

Glutenfreie Kürbislasagne

Glutenfreie Kürbislasagne – Zubereitung

In der Zwischenzeit könnt ihr euch der Bechamelsoße widmen. Hierfür Butter (LF: Margarine) in einem Topf schmelzen und glutenfreies und histaminverträgliches Mehl (z.B. von Schär oder bei HI Dinkelmehl) zu einer Mehlschwitze verrühren. Das geht am einfachsten mit einem Schneebesen. Dann mit der Milch (ggfls. laktosefrei) ablöschen und mit Salz und Pfeffer, evtl. etwas flüssiger Zitrone würzen.

Kürbislasagne

Kürbislasagne – Bechamelsoße

Die Bechamelsoße aufkochen lassen und ein wenig andicken lassen. Ich persönlich könnte diese Soße dann auch einfach pur löffeln. : )) Damit aber noch genug für die Lasagne bleibt, muss ich mich zurückhalten 😉

Nun den jungen Gouda fein Reiben. Inzwischen sollte der Kürbis dann auch gar sein. Falls noch nicht, wird er es aber spätestens im Backofen. 🙂

Und jetzt heißt es Schichtspaß 🙂 Als erstes eine dünne Schicht Bechamelsoße in die Auflaufform, dann Lasagneplatten (gf), dann Kürbissoße und geriebenen Käse, dann wieder Bechamel, Lasagneplatten (gf), Kürbissoße und Käse und mit einer Bechamelschicht abschließen. Jetzt den restlichen geriebenen Käse obendrauf und den zerkleinerten Mozzarella ebenso on top.

Kürbislasagne

Kürbislasagne – Lasagneplattenschicht

Glutenfreie Kürbislasagne

Kürbislasagne – Schicht mit Kürbisfüllung

Glutenfreie Kürbislasagne

Kürbislasagne – Schicht mit geriebenem Käse

Glutenfreie Kürbislasagne

Kürbislasagne – Mozzarellaschicht

Glutenfreie Kürbislasagne

Kürbislasagne – fertig gebacken

Das ganze darf jetzt für ca. 45min in den Backofen bei 180°C. Die letzten 15 min auf der Grillstufe bei 200 °C, damit der Käse noch krosser und leckerer wird. 🙂

Tadaaa fertig ist die Lasagne. Zugegeben etwas aufwendig, allerdings unfassbar lecker und eine super Alternative zur Bolognese Lasagne. Ich hoffe ihr findet auch noch einen kleinen Hokkaido und habt Lust auf Lasagne. Es lohnt sich 🙂

Kürbislasagne

Guten Appetit wünscht betterwithout 🙂

Tomatenfreie Variante für HI und evtl. FI: Anstatt Tomate einfach Paprika verwenden und dafür etwas mehr Brühe zugeben.

Das könnte dir auch gefallen

Hier wurde noch kein Kommentar verfasst

Kommentar