Fruktosearm Glutenfrei Laktosefrei

Herzhafte Buchweizenwaffeln

1. Dezember 2016
Herzhafte Buchweizenwaffeln

Waffeln erinnern mich persönlich immer an meine Kindheit. Wie ich mich damals gefreut habe, wenn ich nach Hause kam und schon den tollen Duft von frischen Waffeln in der Nase hatte. Damals gab es bei uns immer die herzförmigen runden Waffeln mit Puderzucker und Zimt oder Apfelmus. Ach war das herrlich. Aber Waffeln können noch so viel mehr. Was genau zeige ich euch heute.

Herzhafte Buchweizenwaffeln

Herzhafte Buchweizenwaffeln

Diese tollen Waffeln sind etwas ganz Besonderes. Ganz anders als traditionelle Waffeln sind diese glutenfreien Waffeln mit Avocado, getrockneten Tomaten, Sprossen und Parmesan getoppet und eine achwechslungsreiche Vorspeise oder leichte Hauptspeise. Der Belag ist dabei total individualisierbar und kann an jeden Geschmack angepasst werden. Ich mag zum Beispiel auch Spinat und Feta oder Rucola und Tomate Mozzarella.

Herzhafte Buchweizenwaffeln – der Geschmack

Buchweizen ist sehr sehr eigen im Geschmack und am Anfang vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig. Es ist eher herber und eignet sich deshalb auch mehr für herzhafte Gerichte als für Süße. Da meiner Meinung nach Waffeln aber ganz oft unterschätzt werden und auch meist nur süß zubereitet werden, hatte ich Lust etwas ausgefalleneres zu kreieren. Die Waffeln schmecken mir persönlich auch nur in Kombination mit dem tollen Topping, da sie ansonsten durch das Buchweizenmehl zu bitter sind. Aber mit der Avocado, den getrockneten Tomaten, den Sprossen und dem Parmesan schmecken sie unfassbar lecker.

 

5.0 from 1 reviews
Herzhafte Buchweizenwaffeln
 
Prep time
Cook time
Total time
 
Portionen: 3
Zutaten
  • 100g Buchweizenmehl
  • 75g glutenfreies Universalmehl (hier: Seitz Bio Mehlmischung hell)
  • 250ml Buttermilch
  • 20g Margarine
  • ½ Päckchen Backpulver
  • ½ TL gemahlene Flohsamenschalen
  • 2 Eier
  • 1TL Salz
  • Pfeffer, scharfes Paprikapulver, Bohnenkraut
  • ca. 10 getrocknete Tomaten in Öl eingelegt
  • 1 reife Avocado
  • 50g Sprossen eurer Wahl (wichtig: glutenfrei)
  • ½ Zitrone
  • 20-30g Parmesan
Zubereitung
  1. Margarine, Buttermilch und Eier in einer Rührschüssel schaumig schlagen. Dann beide Mehle, Backpulver, gemahlene Flohsamenschalen und Gewürze unter die Flüssigkeit rühren bis ein homogener Teig entsteht. Jetzt das belgische Waffeleisen (eckige Waffeln) mit etwas Margarine einstreichen und den Teig auf 3 Portionen ausbacken.
  2. Dann die reife Avocado schälen, in Scheiben schneiden mit dem Saft aus der halben Zitrone beträufeln und auf die Waffeln legen. Jetzt die getrockneten Tomaten in Streifen schneiden und mit den Sprossen und dem grob geriebenen Parmesan auf die Waffeln verteilen. Dann noch mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen und genießen.

 

Herzhafte Buchweizenwaffeln

Herzhafte Buchweizenwaffeln

Herzhafte Buchweizenwaffeln – Allergieabwandlungen

Diese leckeren Buchweizenwaffeln sind von Natur aus laktose- und glutenfrei. Da Tomaten bei einer Fructoseintoleranz ganz individuell vertragen werden, müsst ihr je nach eurer Toleranzgrenze entscheiden ob ihr die Waffeln mit oder ohne den getrockneten Tomaten zubereitet. Ich persönlich vertrage sie in kleinen Mengen.

Herzhafte Buchweizenwaffeln

Herzhafte BuchweizenwaffelnHerzhafte Buchweizenwaffeln

Herzhafte Buchweizenwaffeln – Blogparade

Waffelparade - Backschwestern

Waffelparade – Backschwestern

Das ganze Rezept ist im Zuge einer Blogparade der Backschwestern entstanden. Sie haben andere Blogger dazu aufgerufen kreativ zu werden und neue Waffelrezepte auszuprobieren. Ich hoffe, dass ich mit meinem Rezept überzeugen konnte. Wenn ihr nicht genau wisst was eine Blogparade ist, erkläre ich das beim Rezept für die Schoko-Schneebälle. Zum Schluss würde mich ja noch interessieren: Was sind eure Lieblingswaffeln? Ich würde mich total über euren Input freuen. Was sind eure liebsten Rezepte mit Waffeln? Mögt ihr es lieber herzhaft oder süß?

Eure Sophia <3

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

  • Antworten Andrea 1. Dezember 2016 at 17:38

    Was für ein tolles Rezept. Ich wollte es würde schon gebacken hier vor mir stehen. Danke, dass du es zur Blogparade eingereicht hast.

    Herzliche Grüße

    Andrea

    PS: Meine Lieblingswaffeln sind Kartoffelwaffeln

    • Antworten Betterwithout 1. Dezember 2016 at 21:39

      Liebe Andrea,

      danke für dein liebes Lob. 🙂 Ich schicke es dir mal eben über Luftpost ein paar fertige Waffeln rüber. 🙂 Hab einen tollen Abend.

      Ganz liebe Grüße
      Sophia

      PS: Ah und Kartoffelwaffeln muss ich ja auch unbedingt mal ausprobieren. Hab ich so noch nie gegessen.

    Kommentar

    Bewerte dieses Rezept: