Fruktosearm Glutenfrei Histaminarm Laktosefrei

Glutenfreie cremige Käsespätzle

15. April 2016
Glutenfreie cremige Käsespätzle - Zutaten
Glutenfreie cremige Käsespätzle - Zutaten

Glutenfreie cremige Käsespätzle – Zutaten

Für betterwithout`s glutenfreie cremige Käsespätzle mit Röstzwiebeln braucht ihr folgende Zutaten (für ca. 3 Portionen):

  • 250g glutenfreies Mehl (betterwithout’s Tipp: Farine von Schär siehe Bild unten >> schmeckt wie normales Weizenmehl)
  • 3 Eier
  • 160ml Wasser
  • 3TL Salz (auch wenn der rohe Teig dann sehr nach Salz schmeckt)
  • 1 El Öl
  • 2,5 Zwiebeln oder Scharlotten
  • 75ml Sahne
  • 100gr geriebener Käse (bei HI: junger Gouda oder Mozzarella ansonsten gerne etwas kantigeren Käse nehmen)
  • Pfeffer, hefefreie Brühe z.B. von Alnatura

Zubereitung für glutenfreie cremige Käsespätzle:

Glutenfreie cremige Käsespätzle - Zutaten

Glutenfreie cremige Käsespätzle – Zutaten

Mehl, Eier, Wasser, Öl und 3 TL Salz in einer Schüssel mit einem Mixer mit Knethaken verrühren. Dann habt ihr schon mal den Teig für die leckeren glutenfreien cremigen Käsespätzle. Dieser darf erst einmal an der Seite ruhen. 🙂

Als nächsten Schritt für die glutenfreien cremigen Käsespätzle müsst ihr zwei Zwiebeln schälen, halbieren und in Ringe schneiden. Dann gebt ihr diese Zwiebelringe in eine Pfanne mit ÖL und lasst sie anbraten bis sie schön braun sind.

Als nächstes schneidet ihr die übrige halbe Zwiebel in kleine Stückchen. Diese dünstet ihr in einem Topf mit Öl glasig.

In der Zwischenzeit kommt eure Spätzlereibe zum Einsatz. Alternativ könnt ihr die glutenfreien Spätzle auch von einem Brett aus schaben. Für den Anfang empfehle ich allerdings die Reibe 🙂 Für das Kochen der glutenfreien Spätzle bringt ihr dann Wasser in einem Topf zum Kochen und gebt ca. 1 TL Salz dazu. Dann legt ihr die Spätzlereibe auf den Topf und gebt immer einen EL glutenfreien Spätzleteig in die Reibe und beweget diese zügig hin und her. Nach jeweils einem EL Spätzleteig solltet ihr die glutenfreien Käsespätzle sobald sie an der Wasseroberfläche schwimmen mit einem Sieblöffel aus dem Wasser holen damit sie bissfest bleiben.

Käsespätzle Zubereitung

Käsespätzle Zubereitung

Die fertigen glutenfreien Spätzle könnt ihr schon zu dem Topf mit den fein geschnittenen Zwiebeln geben. Sobald die ersten Spätzle in diesem Topf sind mit der Sahne ablöschen. So werden aus glutenfreien Käsespätzle glutenfreie cremige Käsespätzle. Dann den geriebenen Käse nach und nach unter die Spätzle mischen. Immer wieder gut umrühren und mit Pfeffer, Salz und glutenfreier Brühe würzen.

Sobald der Teig verbraucht und mit dem Käse und der Sahne vermengt ist sollten auch die Zwiebelringe gut geröstet sein. Jetzt kann man die glutenfreien cremigen Käsespätzle mit Röstzwiebeln wunderbar servieren. Und das Beste sie schmecken fast noch besser als normale Käsespätzle. 🙂

Glutenfreie cremige Käsespätzle mit Röstzwiebeln

Glutenfreie cremige Käsespätzle mit Röstzwiebeln

Histaminarme Variante:

Um die glutenfreien cremigen Käsespätzle auch bei einer Histaminintoleranz genießen zu können, müsst ihr Folgendes beachten:

  1. Beim Mehl z.B. auf Dinkelmehl (histaminarm)  oder ein für euch verträgliches Mehl umsteigen.
  2. Beim Käse darauf achten, dass es junger Gouda oder Mozzarella ist. Ersteren gibt es gut am Stück zu kaufen und kann dann von euch gerieben werden. Dadurch, dass er noch nicht so lange reift, enthält er weniger Histamin als andere Käsesorten. Und Mozzarella gibt es fast überall schon gerieben zu kaufen 🙂
  3. Ob ihr Zwiebeln verwenden könnt oder nicht, kann man so pauschal leider nicht sagen. Grundsätzlich sind Zwiebeln Histaminliberatoren, enthalten also nur wenig bis kein Histamin, aber regen die körpereigene Produktion an. Deswegen gilt es hier: mit kleinen Mengen langsam herantasten.

Das könnte dir auch gefallen

Hier wurde noch kein Kommentar verfasst

Kommentar