Fruktosearm Glutenfrei Histaminarm Laktosefrei

White Chocolate Macadamia Cookies

1. Mai 2016
White Chocolate Macadamia Cookies

Unfassbar saftige, geschmacksintensive und auf der Zunge zergehende Cookies gibt es nur mit Gluten, Fruktose, Laktose und Histamin? Nö. 🙂 Das hier ist der Beweis des Gegenteils. Mein White Chocolate Macadamia Cookies Rezept kommt völlig ohne aus. Wer möchte und sie verträgt kann aber noch ein paar Cranberries dazugeben. Gibt dem Ganzen noch ein bisschen Frische. 🙂

Folgende Zutaten braucht ihr also für betterwithout’s White Chocolate Macadamia Cookies (ergibt ca. 25-30 Stück):

White Chocolate Macadamia Cookies - Zutaten

White Chocolate Macadamia Cookies – Zutaten

White Chocolate Macadamia Cookies - Zutaten

White Chocolate Macadamia Cookies – Zutaten

White Chocolate Macadamia Cookies - Zutaten

White Chocolate Macadamia Cookies – Zutaten

 

  • 150g weiße Schokolade (ggfls. glutenfrei, laktosefrei oder fruktosearm)
  • 280g gesalzene Macadamianüsse
  • 80g Kokosblütenzucker (wenn euch dieser zu teuer ist und ihr Rohrzucker oder braunen Zucker vertragt, dann könnt ihr den Kokosblütenzucker auch ganz einfach 1:1 ersetzen 🙂 )
  • 1 Ei
  • Mark einer Vanilleschote oder Abrieb einer Tonkabohne
  • 1 TL Backpulver (bei HI Weinsteinbackpulver)
  • nach Bedarf Cranberries
zutaten_auf_brett

White Chocolate Macadamia Cookies – Zutaten

So bereitet ihr betterwithout’s White Chocolate Macadamia Cookies zu:

Als erstes geht es an die Zubereitung einer Macadamiabutter. Das ist ähnlich wie eine Erdnussbutter nur richtig schnell erledigt, vorausgesetzt ihr habt eine gute Küchenmaschine. 😉 Hierfür ca. 200g der Nüsse so lange in einer Küchenmaschine wie Thermomix o.ä. zerkleinern, bis eine sämige Masse entsteht. Das dauert so zwischen drei und vier Minuten. Diese dann aus der Maschine schaben und beiseite stellen. Dann die restlichen Macadamia entweder in der Küchenmaschine oder händisch hacken, genauso müsst ihr mit der Schokolade vorgehen.

Als nächstes das Ei und den Zucker schaumig schlagen, dann Backpulver, Macadamiabutter und gehackte Schokolade sowie Nüsse unterheben. Jetzt noch das Mark der Vanilleschote auskratzen und in den Teig mischen. Und fertig ist euer Teig. 🙂

Dann ein Backblech oder Rost mit Backpapier auslegen und auf jeweils ein Blech neun kleine Häufchen mit Hilfe von zwei Teelöffeln formen. Drückt die Bällchen dabei nicht flach, sie zerfließen noch von alleine. 🙂 Insgesamt sollten es dann ca. 3 Blech voll Cookies werden. Wer möchte und es verträgt kann jetzt noch Cranberries oben drauf geben.

Dann dürfen die Cookies für ca. 13 min auf 180°C in den Backofen. Von Blech zu Blech müsst ihr die Backzeit verringern, da die Cookies immer schneller braun werden. Beim letzten Blech würde ich nur noch 9 min empfehlen. So behalten sie ihren unfassbar leckeren Chunkie Kern. 🙂 Wichtig ist nur, dass ihr die Cookies erst ein bisschen auskühlen lasst bevor ihr sie vom Blech nehmt, da sie sonst leicht brechen.

Diese süße Sünde ist nicht nur unverschämt lecker, sondern auch unverschämt verträglich. Von Verzicht also keine Spur 🙂

 

White Chocolate Macadamia Cookies

White Chocolate Macadamia Cookies

White Chocolate Macadamia Cookies

White Chocolate Macadamia Cookies

 

Tipp: Die Cookies eignen sich hervorragend als Geschenk für Freunde oder bieten Anlass für eine Einladung zu Kaffee und selbstgebackenen Cookies.

fertige cookies_von oben_brett

White Chocolate Macadamia Cookies <3

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

  • Antworten Steffi 2. Mai 2016 at 21:09

    Du hast aber echt auch schöne Bilder und dazu schaut’s mega lecker aus! Hab ich gleich mal auf den Backplan genommen ☺ Mal schauen, wie sie mir gelingen… Grüße aus Würzburg nach Würzburg

    • Antworten Betterwithout 3. Mai 2016 at 09:59

      Danke liebe Steffi. 🙂 Lass mich dann gerne wissen wie sie geworden sind. Ich bin inzwischen so süchtig nach diesen Keksen 😀

    Kommentar